Logo von Kreativität und Schreiben


Kreativität & Schreiben
Kreatives Schreiben . Schreibkurse . Schreibcoaching

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 31. Mai 2018

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von Kreativität & Schreiben – Hildegard Schaumann (im Folgenden: Ich), Potsdam, angebotenen Dienstleistungen wie Kurse/Veranstaltungen, Coaching und Beratung und sind damit Grundlage für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Kreativität & Schreiben als Veranstalterin und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Vertragspartnerinnen und Vertragspartnern.

Mit der Anmeldung oder Beauftragung bestätigen Sie, dass Sie diese AGB zur Kenntnis genommen haben und annehmen.

Maßgebend ist jeweils die Fassung, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültig ist.

Vertragsgegenstand

2.1 Ich biete Kurse (Workshops, Trainings, Seminare, Schreibgruppen, Schreibwerkstätten, Schreibspaziergänge, etc.) sowie Beratungs- und Coaching-Leistungen.

Das Leistungsangebot präsentiere ich auf meiner Website. Änderungen behalte ich mir vor.

2.2. Der Inhalt meiner offenen Kurse ergibt sich aus den aktuellen Kursausschreibungen auf meinen Webseiten. Änderungen behalte ich mir vor.

Umfang und Inhalte von Inhouse-Kursen sowie Beratungs- und Coaching-Leistungen werden in einer individuellen Vereinbarung bestimmt.

Anmeldung zu Kursen

Kursanmeldungen sind per Post, per E-Mail oder telefonisch möglich.

Ihre Anmeldung ist verbindlich, sobald ich Ihnen diese – mündlich oder in Textform – bestätige. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung per Mail – auf Wunsch auch per Post. Damit ist Ihre Teilnahme an der Veranstaltung gebucht.

Anmeldeschluss für Wochenendkurse und mehrteilige Kurse ist jeweils 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldeschluss für Schreibspaziergänge und Kurzschreibkurse ist jeweils 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Ist die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung begrenzt, berücksichtige ich die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs.

Beauftragung, Vertragsabschluss, Vergütung, Zahlungsbedingungen und Absage bei Coaching- / Beratungsleistungen

Gegenstand, Umfang, Dauer und Vergütung von Coaching-/Beratungsleistungen werden individuell vereinbart. Ein Coaching-/Beratungsvertrag (Dienstvertrag) kommt  zustande, sobald ich Ihnen die – mündlich oder schriftlich – vereinbarten Eckpunkte per E-Mail bestätige.

Das vereinbarte Honorar je Stunde schließt die Vor- und Nachbereitungszeit ein.

Der Ort für die Erbringung der Coaching-/Beratungsleistungen wird  individuell festgelegt.

Coaching-/Beratungstermine können Sie bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei absagen. Danach wird der vereinbarte Termin in voller Höhe berechnet.

Nach Abschluss des Coachings/der Beratung erhalten Sie die Rechnung. Bei längeren Coaching-/Beratungsaufträgen stelle ich Ihnen für erbrachte Teilleistungen Rechnungen. Die Rechnung ist binnen 14 Tage nach Erhalt ohne Abzug fällig.

Wird das Coaching-/Beratungsziel mit weniger Stunden als vereinbart erreicht, wird der Vertrag vorzeitig beendet. Es werden nur die tatsächlich in Anspruch genommenen Stunden berechnet.

Ich verpflichte mich, über das Coaching/die Beratung auch über das Vertragsende hinaus Stillschweigen zu bewahren.

Kursgebühr

Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme an der Veranstaltung und die Kursunterlagen. Darüber hinaus entstehende Kosten wie z. B. An- und Abreise, Übernachtung, Verpflegung, trägt der Teilnehmer / die Teilnehmerin selbst. Dies gilt ebenso für anfallende Kommunikationskosten im Rahmen von Online-Workshops.

Sofern nichts anderes vereinbart, gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in den jeweiligen Kursausschreibungen ausgewiesenen Kursgebühren. Die ausgewiesenen Kursgebühren verstehen sich, sofern nicht anders angegeben, inklusive der aktuell geltenden Mehrwertsteuer.

Vertragsabschluss und Zahlungsbedingungen bei Kursen

Meine Angebote sind freibleibend.

Der Vertrag kommt zustande, sofern Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung  per E-Mail, per Fax oder per Post von mir erhalten.

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung ohne Abzug fällig. Bei kurzfristigen Anmeldungen, die weniger als zwei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen, ist die Kursgebühr sofort nach Erhalt der Rechnung fällig, spätestens jedoch am Veranstaltungstag.

Zahlung der Kursgebühr bei Wochenendveranstaltungen sowie bei mehrteiligen Kursen (z. B. Poesieteam): Die Zahlung der Kursgebühr vor Veranstaltungsbeginn ist  Voraussetzung für die Kursteilnahme.

Zahlung der Kursgebühr bei Schreibspaziergängen und sonstigen Kurzschreibkursen: Die Kursgebühr ist am Veranstaltungstag in bar zu zahlen.

Kündigung / Rücktritt durch die Teilnehmenden

Der Rücktritt bedarf der Textform.

Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist ein kostenfreier Rücktritt möglich. Hierfür gilt das Eingangsdatum der E-Mail, des Briefes oder Faxes. Bereits geleistete Zahlungen überweise ich Ihnen vollständig zurück. Danach werden 100% der Veranstaltungsgebühren in Rechnung gestellt.

Bei Anmeldungen, die weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen, entfällt das Rücktrittsrecht. Die Kursgebühr wird in diesem Falle in voller Höhe fällig.

Die Kursgebühr ist ebenso bei Nichterscheinen oder bei nur teilweiser Anwesenheit des Teilnehmers / der Teilnehmerin in voller Höhe fällig.

Ein Anspruch auf einen Ersatztermin besteht nicht. Ich bin jedoch bemüht, einen solchen anzubieten. Sie haben die die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer / eine Ersatzteilnehmerin für sich zu benennen. Die Ersatzperson muss diesen AGB zustimmen und die Teilnahmegebühr bezahlen. Danach erhalten Sie Ihre geleistete Gebühr zurück.

Absage von Veranstaltungen durch die Veranstalterin

Sollte die Veranstaltung meinerseits aus organisatorischem Grunde abgesagt oder verschoben werden (z.B. Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, Krankheit der Veranstalterin, schlechtes Wetter bei Schreibspaziergängen), erstatte ich den bereits entrichteten Betrag umgehend und in voller Höhe. Weitere Haftungs- und Schadenersatzansprüche können Sie mir als Veranstalterin gegenüber nicht geltend machen.

Widerruf und Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Hildegard Schaumann, Virchowstraße 30, 14482 Potsdam, Telefon: 0331-5503838, Fax: 03212.1297953, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder einer E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das folgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall berechne ich Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte.

Weitere Hinweise

Das Widerrufsrecht entfällt bei kurzfristigen Anmeldungen, die weniger als 14 Tage vor der Veranstaltung erfolgen.

Das Widerrufsrecht erlischt, wenn die Dienstleistung vollständig erbracht wurde.

Wird auf Ihr Verlangen oder mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung die Coaching-/Beratungsleistung schon vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen und widerrufen Sie dann diesen Vertrag, so stimmen Sie einem Wertersatz zu und vergüten die bis zum Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufsrechts erbrachten Coaching-/Beratungsstunden.  

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An Hildegard Schaumann, Virchowstraße 30, 14482 Potsdam, Fax: 03212.1297953, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) über die Erbringung der folgenden Dienstleistung …………………………………………
  • Bestellt am /angemeldet am: …………………..
  • Erhalten am / Anmeldebestätigung vom: …………………..
  • Endpreis der Ware / der Dienstleistung: …….. EUR
  • Name und Anschrift des/der Verbraucher/s: ……..............
    ……………………………………………………………………………………………..
    Datum: …………………..
    Unterschrift des/der Verbraucher/s: …………………..(nur bei Mitteilung auf Papier)

____________________________

(*) Unzutreffendes bitte streichen

 

Zur Online-Streitbeilegung (OS) stellt die Europäische Kommission eine Plattform bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Durchführung von Kursen

Ich behalte mir vor, bei Vorliegen wichtiger Gründe die Termine und den Veranstaltungsort zu ändern. Die Entscheidung über den Ablauf der Veranstaltung und über den Einsatz der Arbeitsmethoden liegt bei mir. Ich bin berechtigt, eine/n Ersatztrainer/in und / oder eine/n Co-Trainer/in einzusetzen.

Teilnahmebescheinigung

Auf Wunsch stelle ich eine Teilnahmebescheinigung aus. Voraussetzung hierfür ist Ihre Präsenz an der Veranstaltung.

Copyright / Urheberrecht

Das Copyright der Kursunterlagen, des Kurskonzeptes und des von mir bereitgestellten Arbeits- und Bildmaterials liegt bei mir. Eine Verwendung über den persönlichen Gebrauch hinaus, Weitergabe an Dritte, Veröffentlichung, Vervielfältigung gleich welcher Art oder anderweitige Nutzung ist nur mit meiner ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung gestattet.

Datenschutz

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass bei Anfragen oder Anmeldungen Ihre E-Mail und die E-Mail-Adresse gespeichert werden. Bei Anmeldungen werden darüber hinaus die Anmeldedaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummer) gespeichert, um den Vertrag durchführen zu können.

Die Speicherung und Nutzung der mir von Ihnen bei der Anmeldung übermittelten personenbezogenen Daten dienen der vertragsgemäßen Durchführung der Veranstaltung bzw. Coaching-/Beratungsleistung sowie der Kommunikation zwischen Ihnen und mir und – sofern ausdrücklich von Ihnen gewünscht – der Übermittlung von weiteren Informationen über meine Veranstaltungen per E-Mail.

Ihre persönlichen Daten gebe ich nicht an Dritte weiter.

Mit der Anmeldung/Beauftragung willigen Sie der Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei widerrufen. 

Weiteres zur Datenschutzerklärung lesen Sie bitte hier.

Haftung

Ich erbringe meine Leistungen ohne Haftung und ohne Gewähr, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit meinerseits vor. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit bei An- und Abreise sowie während der Veranstaltung übernehme ich keine Haftung. Mit der Buchung/Anmeldung/Beauftragung erklären Sie, dass Sie selbstverantwortlich handeln und ausreichend versichert sind und mich als Veranstalterin, Co-Veranstalterin sowie eventuelle Co-Trainer/innen und Vermieter von Veranstaltungsräumen von etwaigen Haftungsansprüchen freistellen.

Ich erbringe Dienstleistungen. Einen Coaching-/Beratungs- oder Trainings-/Schulungserfolg bei meinen Veranstaltungen kann ich nicht garantieren. Eine Haftung hierfür wird ausgeschlossen.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus und ersetzt keine Therapie.

Sonstiges

Nebenabreden zu diesen AGB bestehen nicht. Ergänzende oder abweichende Vereinbarungen dieser AGB bedürfen der Schriftform.

Ich behalte mir eine Änderung dieser AGB vor. Für Dienstleistungen, die zum Zeitpunkt der Änderung bereits begonnen haben, gilt weiterhin die beim jeweiligen Vertragsabschluss geltende Fassung der AGB.

Für alle neuen Anmeldungen/Beauftragungen gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden AGB.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist von den Vertragspartnern durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages entspricht. §139 BGB ist ausgeschlossen.

Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Hildegard Schaumann – Kreativität & Schreiben